Patienteninformation zu diagnostischen Untersuchungen (Laborbeauftragung)

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

im Rahmen Ihrer Untersuchung und Behandlung in unserer Arztpraxis können für die weitere Behandlung diagnostische Untersuchungen aus verschiedenen Proben (insbesondere Blut, Urin, Stuhl, Abstriche, Gewebe) notwendig sein. Welche Untersuchungen notwendig und sinnvoll sind, wird Ihr Arzt/ Ihre Ärztin mit Ihnen besprechen.

Wir arbeiten mit der folgenden Laborarztpraxis zusammen, die Ihre Proben zusammen mit den abrechnungstechnisch erforderlichen Angaben zu Ihrer Person (Name, Vorname, Geburtsdatum, Geschlecht, Adressdaten, Angaben zur Krankenkasse, Versichertenstatus, ggf. Medikamente), der Diagnose und der labormedizinischen Fragestellung in Ihrem Auftrag von uns erhält:

 

MVZ Gemeinschaftslabor Suhl

Albert-Schweitzer-Str. 4

98527 Suhl

 

Für den Fall, dass das Labor einzelne der beauftragten diagnostischen Untersuchungen nicht selbst durchführen kann, wird Ihre Probe mit den vorgenannten Angaben gegeben falls an weitere unterauftragnehmende Spezial-Laborarztpraxen zur diagnostischen Untersuchung weitergegeben.

 

Datenschutzinformationen nach DSGVO

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck unsere Praxis Daten erhebt, speichert oder weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben. Die nachstehende Information ergänzt die allgemeine Patienteninformation zum Datenschutz um spezielle Informationen für Laboruntersuchungen.

  1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen (MVZ Labor MVZ = Medizinisches Versorgungszentrum)

MVZ Gemeinschaftslabor Suhl

Albert-Schweitzer-Str. 4

98527 Suhl

Tel: 03681 / 39860

E-Mail: info@labor-suhl.de

 

  1. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Name: Frau Dr. R. Bernhardt

MVZ Gemeinschaftslabor Suhl

Albert-Schweitzer-Str. 4

98527 Suhl

Tel: 03681 / 39860

E-Mail: info@labor-suhl.de

  1. Die Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden sollen: Durchführung labormedizinischer Analysen, ärztliche Befundung der Analyseergebnisse unter Berücksichtigung der Patientenstammdaten, Abrechnung der Laborleistungen.
  2. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung: Art 9 Abs. 2 h DSGVO i.V.m. § 22 Abs. 1 b) BDSG n.F. (medizinische Diagnostik, Behandlungsvertrag) , Art. 6 Abs. 1 b, a, c, d) DSGVO, § 630f BGB, § 10 Abs. 1 MBO-Ä, § 295 SGB V, sowie ggf. weiterer bereichsspezifischer Gesetze – die Datenverarbeitung erfolgt zur Erfüllung des Behandlungsvertrages und der gesetzlichen Dokumentationspflichten.
  3. Empfänger der Daten: Einsender: (Arzt/Krankenhaus/erstbeauftragtes Labor bei Unteraufträgen für Spezialuntersuchungen), Speziallabor für spezielle Analyse, Leistungsträger (Krankenkasse), ggf. privatärztliche Verrechnungsstellen
  4. Drittland-Datenübermittlung: ist nicht geplant
  5. Dauer der Datenspeicherung: Die Daten werden seitens des Einsenders/Behandlers entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gespeichert. Diese reichen von 10 – 30 Jahren (§ 630f Abs. 3 BGB, § 11 Transfusionsgesetz). Darüberhinaus kann ein berechtigtes Aufbewahrungsinteresse zur Wahrung der eigenen Rechtsposition mit Blick auf die 30 jährige Verjährungsfrist bestehen.
  6. Betroffenenrechte: Die Patienten als von der Datenverarbeitung betroffene Personen haben die ihnen gesetzlich zustehenden Rechte: Auskunfts-, Löschungs-, Einschränkungs- und Widerspruchsrechte sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ableh-nen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Praxissitzes wenden. Die für das MVZ Labor zuständige Aufsichtsbehörde ist wie folgt erreichbar

Thüringer Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Postfach 900455

99107 Erfurt

 

  1. Jeder Betroffene hat das Recht zum jederzeitigen Widerruf einer Einwilligung (sofern eine Einwilligung erteilt wurde und die Datenverarbeitung nicht bereits durch Gesetz oder eine andere Rechtsvorschrift erlaubt oder angeordnet ist). Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf Grundlage der Einwilligung bis zum Widerruf bleibt von einem Widerruf unberührt.
  2. Widerspruchsrecht: Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@labor-suhl.de.
  3. Es ist niemand verpflichtet, von sich Laboruntersuchungen durchführen zu lassen. Wenn er/sie es aber tut, sind die Stammdaten (insbesondere Name, Anschrift, Geburtsdatum, Größe, Gewicht, Schwangerschaft, Geschlecht, Ausnahmekennziffern, Kostenträgerkennung) notwendig, um die weitere Behandlung durchführen und abrechnen zu können. Auch die Angabe von Medikamenten kann zur zutreffenden Bewertung der Befunde erforderlich sein.
  4. Automatisierte Entscheidungen über die medizinische Behandlung finden nicht statt.

 

Wenn Sie gesetzlich krankenversichert sind und die Laborleistungen über Ihre Krankenkasse abgerechnet werden, erfolgt die Abrechnung der in den Laborarztpraxen erbrachten Leistungen über die Kassenärztliche Vereinigung direkt mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse. Sie erhalten keine Rechnung.

Sollten Sie privat versichert sein oder als gesetzlich Versicherter selbst zu zahlende Laborleistung (sog. IGeL-Leistungen) beauftragen, erfolgt die Rechnungsstellung durch die beauftragte Laborarztpraxis bzw. die unterbeauftragte Spezial-Laborarztpraxis oder durch eine damit beauftragte Abrechnungsstelle nach der aktuell gültigen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Auskünfte hierüber kann Ihnen Ihr Arzt/ Ihre Ärztin geben.

 

Wir stehen Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Ihr Praxisteam